Nachwort zur Chronik

Die Autoren hatten das Ziel, die hundertjährige Geschichte des Dahme Jacht Clubs in Wort und Bild nachzuzeichnen. Da sie leider nicht auf ein vorhandenes Archiv zurückgreifen konnten, musste zunächst Material aus verschiedenen Quellen gesammelt werden. Anhand einer Chronik aus dem Jahr 1927, aus Protokollen, Dokumenten, Schriftverkehr, persönlichen Aufzeichnungen, in Gesprächen und durch Nachforschungen in verschiedenen Fachzeitschriften des Segelsports gelang des, den Leitfaden für das Manuskript zu finden.
Wir danken allen Sportfreunden, die uns Dokumente und Bildmaterial zur Verfügung gestellt, Literaturarbeiten übernommen und sich Zeit für Gespräche mit uns genommen haben.
Diese Chronik ist sicherlich nicht vollständig, denn auf einiges musste schon aus Platzgründen verzichtet werden. Vielleicht haben sich auch kleine Fehler oder Unkorrektheiten eingeschlichen, und nicht alle Verdienste um den Verein sind ausreichend gewürdigt worden. Besonders schwierig war die Auswahl der richtigen Bilder. Dafür bitten die Autoren um Nachsicht. Für Korrekturen und Ergänzungen sind wir schon jetzt den Sportfreunden dankbar, die diese Chronik fortsetzen wollen.
Besonders gilt unser Dank den Sportfreunden Lutz Rißmann für seine intensive Mitwirkung, Peter Jakob für die Textbearbeitung, Gunter Schröder für die Gestaltung sowie Frau Marion Neumann für die Herstellung der Druckversion. Nicht zuletzt danken wir Helga Tauch, Gerhard Brummer und Prof. Dr. Horst Neumann für das Gegenlesen. Allen Lesern dieser Chronik wünschen wir viel Spaß und einen positiven Eindruck vom Dahme Jacht Club.
Dr. Jörg Lietzmann und Dieter Leukert
Januar 1997

 

Joomla 3.0 Templates - by Joomlage.com